MENÜ

O2 Box Rescue

Transportables und flexibel einsetzbares Sauerstoff-System

Bild

Bei einem Massenanfall von Verletzten (MANV) brauchen Retter eine medizinische Ausrüstung, die extremsten Belastungen standhält, schnell verfügbar, sofort einsatzbereit und einfach zu handhaben ist. Die O2 Box Rescue erfüllt all diese Anforderungen. Darüber hinaus ermöglicht das transportable und flexibel einsetzbare Sauerstoff-System die individuelle Sauerstoff-Versorgung von bis zu vier Patienten gleichzeitig.

Die übersichtlich im Deckel angebrachte Verteilerleiste verfügt über vier rastend dosierbare Inhalationsabgänge und verschiedene zusätzliche Abgänge. Diese ermöglichen zum Beispiel eine zentrale Gasversorgung sowie den Anschluss eines Beatmungsgerätes bzw. eines Demandventils mit Beatmungsbeutel. Das bietet dem Anwender maximale Flexibilität – ebenso wie die Möglichkeit, eine einzige der transportablen Boxen mit 2000 Litern Sauerstoff zu bevorraten.

Durch den Verschluss Typ Walther an Druckschlauch und Druckminderer ist der Flaschenwechsel bei Bedarf schnell und einfach durchzuführen. Die Flasche, die nicht für die Versorgung der Verteilerleiste benötigt wird, kann durch Abgang G 3/8" oder durch die Verschlusskupplung Typ Walther anderweitig genutzt werden.

Nationale Adapter bzw. individuell zusammengestellte Ausstattungen sind auf Anfrage erhältlich. Die O2 Box Rescue ist problemlos zu transportieren und platzsparend stapelbar. Gewicht inkl. Sauerstoff-Flaschen: ca. 28 kg.

Ihre Vorteile

Robustes, transportables System

  • robuste Box Typ Zarges
  • Tragegriffe an den Seiten

Hoher Sauerstoff-Vorrat

  • 2 x 5 l Sauerstoff
  • einfacher Flaschenwechsel möglich
  • Möglichkeit der externen Einspeisung von Sauerstoff über zusätzlichen Druckschlauch (5 m, mit Verschlussnippel Typ Walther und Stecker nach DIN 13260)  

Flexibel einsetzbar

  • Verteilerleiste im Deckel ermöglicht einfachen Zugang
  • vier rastend dosierbare Inhalationsabgänge (0 – 15 l/min)
  • Verteilerleiste zusätzlich mit Verschlusskupplung Typ Walther und Adapter für Stecker nach DIN 13260
  • einfaches Wechseln von einer Flasche zur anderen durch Verschluss Typ Walther an Druckschlauch (1 m) und Druckminderer
  • Druckminderer zusätzlich mit G 3/8" Außengewinde und Verschlusskupplung Typ Walther
  • Anschlussmöglichkeit für Demandventil mit Beatmungsbeutel oder für ein Beatmungsgerät
  • nationale Adapter auf Anfrage erhältlich