MENÜ

Kurzprofil RKiSH

Höchste Qualität zum Wohl der Patienten: Die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein

Die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) gGmbH ist der größte kommunale Rettungsdienst in Deutschland.
Auf höchstem medizinischem Niveau erfüllt das Unternehmen seinen Auftrag: die Notfallrettung und Krankentransporte. Dazu gehört, dass die RKiSH den Rettungsdienst sowie die Zukunft der präklinischen Versorgung für ihre Patienten ständig weiterentwickelt - strukturell, personell und technisch.

Zum Einsatzbereich der RKiSH zählen die Kreise Dithmarschen, Pinneberg, Rendsburg-Eckernförde und Steinburg. Diese haben das Unternehmen 2005 gemeinsam gegründet.
Den Bürgern in den vier Kreisen Schleswig-Holsteins steht mit der RKiSH ein hochmoderner Rettungsdienst mit mehr als 730 hauptberuflichen Rettungsassistenten und Notfallsanitätern 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung.

Die 31 Rettungswachen und acht Notarztstandorte der RKiSH sind genau so positioniert, dass in der Regel ein Rettungswagen oder ein Notarzteinsatzfahrzeug jeden der 850.000 Bürger im Versorgungsgebiet innerhalb von zwölf Minuten erreichen kann.
Zum jetzigen Zeitpunkt setzt die RKiSH acht Notarzteinsatzfahrzeuge (NEF) sowie 83 Rettungswagen (RTW) ein. Die Ausstattung der Fahrzeuge entspricht der einer Intensivstation.
Alle Fahrzeuge der RKiSH sind ausgestattet mit einem WEINMANN Emergency Beatmungsgerät MEDUMAT Transport sowie der Absaugpumpe ACCUVAC.